Der Mythos FV
blockHeaderEditIcon

Herzlich willkommen beim FV Bad Urach

Firma Sika Logo FV Bad Urach

Wir freuen uns über deinen Besuch auf unserer neuen Homepage.

Neben zwei aktiven Mannschaften freut sich der FV Bad Urach besonders darüber Kinder und Jugendliche von den Bambinis bis hin zur A-Jugend fußballerisch weiter zu entwickeln.

Erfahre vieles Weitere auf der neu gestaltenen Homepage alles rund um den Verein. 

Akuelle News und Hintergrundberichte, Interviews, Spielergebnisse, Fotos und vieles mehr.

Fußballcamp
blockHeaderEditIcon

Fussballcamp Alexander Malchow FV Bad Urach

Im Sommer findet in der Zittelstatt wieder das Fussballcamp vom 03.07.2020 bis 05.07.2020 statt.

Alle Infos als PDF-Format

oder unter folgendem Link:

https://alexander-malchow-training.de/fv-bad-urach/

Anmeldeformular: Hier gehts zum Download

News Überschrift
blockHeaderEditIcon

Aktuelles FV BAD URACH

08.03.2020 16:59 ( 98 x gelesen )

KREISLIGA A ALB | 19. SPIELTAG | 08.03.2020

FV BAD URACH – FC ENGSTINGEN II  5:1 (4:0)


Der Tabellenführer aus der Zittelstatt erwischte direkt einen guten Start und ging nach drei Minuten schon mit 1:0 in Führung. Nach einem Uracher Angriff köpfte Engstingen´s Paul Armbruster den Ball ins eigene Tor. Nur wenige Minuten später erhöhte Urach´s Kapitän David Gressel auf 2:0 für seine Elf, nachdem er allein vor dem gegnerischen Torhüter Bross auftauchte und die Kugel erfolgreich einschieben konnte. Drei Minuten danach folgte der nächste Uracher Treffer. Onur Seyhan mit dem 3:0 für den FVU. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhte Nico Westpfahl mit einem Chipball auf 4:0 für die Zittelstätter. In der zweiten Hälfte war der FV immernoch die tonangebende Mannschaft. In Folge dessen konnten die Hausherren ihren Vorsprung weiter ausbauen. In der 76. Minute besorgte abermals Onur Seyhan seinem Team den nächsten Torerfolg. In der 83. Minute gelang den Gästen aus Engstingen dann noch der Ehrentreffer. Max Weinbörner lief allein auf´s Uracher Tor zu und schon zum 5:1 ein.

Torfolge:

03.         1:0         Eigentor

12.         2:0         David Gressel

15.         3:0         Onur Seyhan

39.         4:0         Nico Westpfahl

76.         5:0         Onur Seyhan

83.         5:1         Max Weinbörner

Kader:

FVU:

Ögüt Özgür, Da Costa, Gressel, Salici, Isik (87. Bauer), Kluf (68. Comito), Westpfahl, Seyhan, Da Silva, Yiler, Ögüt Umut (72. Hochhaus)

FCEII:

Bross, Butterstein, Grübel (65. Rudorf), Armbruster, Iles, König (78. Rudorf), Herdtner (78. Gekeler), Weinbörner, Schnitzer, Halder, Herrmann



02.03.2020 20:50 ( 187 x gelesen )

Trainer Hüseyin Fidan verlängert seinen Vertrag

Kurz vor Beginn der Rückrunde freut sich der FV Bad Urach seinen Fans und Mitgliedern mitzuteilen, dass Trainer Hüseyin Fidan um ein weiteres Jahr verlängert hat. Dabei war das für den Uracher Cheftrainer ohnehin eine klare Sache:

„Auch bei meinen früheren Stationen war ich immer drei oder vier Jahre. Natürlich gibt es hier und da mal die ein oder andere Anfrage, es stand für mich aber zu keinem Zeitpunkt zur Diskussion, meine Zelte hier abzubrechen. Im Gegenteil. Die Mannschaft ist unheimlich entwicklungsfähig und zieht wunderbar mit. Hier kann man wirklich was aufbauen. Dabei spielen vertragliche Inhalte für mich auch eine untergeordnete Rolle. Mir ist es wichtig meine Trainertätigkeit mit Herz und Leidenschaft auszuüben und das ist hier beim FVU ganz klar der Fall. Somit war die Vertragsverlängerung schnell vollzogen und keine große Sache“, so Fidan.

Angesprochen auf den derzeitigen Entwicklungsstand seiner Mannschaft, wird die innige Beziehung zwischen ihm und der Truppe noch einmal deutlich: "Ich kann mich bei den Jungs nur bedanken, wie Sie auch jetzt in der Wintervorbereitung wieder Vollgas gegeben haben. Dass wir körperlich und taktisch nochmal zugelegt haben, hat man auch in den Testspielen gesehen. Gegen zwei Bezirksligisten und einen A-Ligist gehst du nicht einfach mal so mit einem Torverhältnis von 17:3 raus. Im Endeffekt muss aber klar sein, wir haben in der Rückrunde jetzt 13 Endspiele. Jedes einzelne Spiel muss fokussiert und konzentriert angegangen werden, dann erreichen wir auch unser Ziel", so der Cheftrainer abschließend.



02.03.2020 20:47 ( 129 x gelesen )

David Gressel: „Wir können es kaum erwarten, bis es endlich wieder losgeht“

Nach wochenlanger Vorbereitung, in denen so einige Schweißperlen auf dem Trainingsplatz vergossen wurden, um möglichst auf den Punkt bereit zu sein, wenn die Rückrunde wieder losgeht, ist es nun endlich soweit. Kommenden Sonntag startet die erste Mannschaft gegen den FC Engstingen in die zweite Saisonhälfte. Was hat sich in der langen Winterpause so getan in der Zittelstatt und mit welchem Gefühl gehen die Jungs nun in die Rückrunde? Dies und mehr verriet uns Abwehrmann David Gressel in einem persönlichen Gespräch.

Zum Trainingslager in der Türkei:

„Das Trainingslager in der Türkei war rundum ein voller Erfolg. Die Bedingungen waren wirklich top. Das Hotel hat sich seinen 5-Sterne-Status definitiv verdient. Wenn du zwei Trainingseinheiten pro Tag hast, spielt vor allem die Verpflegung eine wichtige Rolle, welche in diesem Hotel wirklich sehr sehr gut war. Auch ansonsten haben wir beste Rahmenbedingungen gehabt. Wir haben sehr viel im taktischen Bereich gearbeitet und im Prinzip da angeknüpft, wo wir in der Vorrunde aufgehört haben. Ich denke, dass auch das Testspiel gegen Türkspor Neu-Ulm ein voller Erfolg für uns war. Diese stehen aktuell auf Platz zwei der Landesliga und ich behaupte, dass wir diese vor allem in der ersten Halbzeit, als wir auch 1:0 führten, vor echte Probleme gestellt haben. Wir haben schlussendlich zwar noch 4:1 verloren, aber ziehen ganz viel Positives aus dieser Partie und müssen uns definitiv nicht verstecken.

Was das Teambuilding angeht, da waren wir eh schon auf einem sehr guten Weg, den wir im Trainingslager weiter gefestigt haben. Hier war insbesondere der Austausch zwischen jüngeren und älteren Spielern nochmal eine gute Sache. Schlussendlich war unsere Türkei-Woche absolut gewinnbringend auf allen Ebenen“.

Zur Vorbereitung im Allgemeinen:

Anhand der ersten Testspiel-Ergebnisse hat man gesehen, dass wir uns anfangs noch etwas schwer getan haben, das wurde dann aber von Woche zu Woche immer besser. Wir konnten auch viel im athletischen Bereich arbeiten und uns läuferisch, sowie taktisch nochmal verbessern.

Zu den Zielen in der Rückrunde:

„Wir sind alle bereit und möchten unbedingt loslegen. Unser Ziel ist Platz 1. Wir wollen Meister werden. Wir möchten weiterhin die beste Abwehr stellen und uns offensiv weiter steigern. Am Sonntag geht´s los mit dem ersten Heimspiel gegen Engstingen, danach folgt ja direkt das Derby in Wittlingen, wo wir definitiv noch eine Rechnung offen haben“.



02.03.2020 20:43 ( 109 x gelesen )

F1-Junioren: „Wir wissen, was wir noch tun müssen“

Wenn der Fußball in den Wintermonaten offiziell pausiert, so gilt das meist nur für die Spiele im Freien. Winterzeit heißt dann nämlich auch Hallenzeit. Und so spielten auch die F1-Junioren in den letzten Wochen bei einigen Turnieren mit. Insgesamt waren es vier an der Zahl. Zwei Mal trat das Team von Trainer Hansi Szabo in Riederich an, einmal bei der SG Reutlingen und einmal in Neckartenzlingen. Leider blieb der ganz große Erfolg, sprich ein Turniersieg, in diesem Winter aus. Man habe sich „zwar ganz gut aus der Affäre gezogen“, so Szabo, doch es „liege noch viel Arbeit“ vor den jungen Nachwuchskickern. „Wir wissen, dass wir noch viel aufzuholen haben“, resümiert Übungsleiter Hansi Szabo. Wir drücken den Jungs weiter die Daumen.



02.03.2020 20:41 ( 64 x gelesen )

LinkMichel in der Zittelstatt

Auch in diesem Jahr kommt der bekannte Comedien "LinkMichel" wieder für einen Auftritt in Bad Urach exklusiv nur ins Uracher Sportheim. Am Samstag, den 21.03 ist es soweit. Mit im Gepäck hat er sein brandneues Programm "Zickige Böcke". Einlass ist um 19:30 Uhr. Beginn um 20.00 Uhr. Tickets gibt es für 18 Euro im Sportheim des FV Bad Urach oder im Cafe LaVie auf dem Uracher Marktplatz.

„Ich hatte das Vergnügen, das neue Programm schon bei der Uraufführung zu sehen und kann nur sagen, es war der absolute Hammer. Ich habe einmal mehr Tränen gelacht. Nicht zuletzt deshalb, weil diesmal nahezu das komplette Programm neu war. Die Uracher Zuschauer können sich also sehr darauf freuen. Es wird mit tödlicher Sicherheit wieder ein klasse Abend“, so Vereinspräsident Uwe Redlich



(1) 2 3 4 ... 26 »
Nächster Spieltag
blockHeaderEditIcon

FACEBOOK:

Logo FV Bad Urach

Folge uns auf Facebook!

Wir begrüssen unseren nächsten Gast in der Zittelstatt!

Partner Home
blockHeaderEditIcon
Informationen
blockHeaderEditIcon

INFORMATIONEN


Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
Sitemap

Anschrift

FV Bad Urach
Postfach 1646

72574 Bad Urach

Socialmedia
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*