Der Mythos FV
blockHeaderEditIcon

Herzlich willkommen beim FV Bad Urach

Firma Sika Logo FV Bad Urach

Wir freuen uns über deinen Besuch auf unserer neuen Homepage.

Neben zwei aktiven Mannschaften freut sich der FV Bad Urach besonders darüber Kinder und Jugendliche von den Bambinis bis hin zur A-Jugend fußballerisch weiter zu entwickeln.

Erfahre vieles Weitere auf der neu gestaltenen Homepage alles rund um den Verein. 

Akuelle News und Hintergrundberichte, Interviews, Spielergebnisse, Fotos und vieles mehr.

News Überschrift
blockHeaderEditIcon

Aktuelles FV BAD URACH

08.02.2020 09:02 ( 85 x gelesen )

Servet Isik: „Wir wollen bis zum Ende unsere Position verteidigen“

Die Hinrunde beendete der FV Bad Urach trotz namhafter Konkurrenz überraschend an der Spitze der Kreisliga A. Seinen Anteil dazu leistete auch Urach´s Sommerneuzugang, Servet Isik, der auf das erste halbe Jahr in der Zittelstatt zurückblickt und einen Ausblick auf die kommenden Wochen der Vorbereitung, sowie der Rückrunde wagt.

Servet, vielen Dank für deine Zeit. Für alle, die dich noch nicht so kennen, erzähl uns doch mal ein wenig über dich als Privatmensch und Fußballer.

Also geboren bin ich ursprünglich in Neuwied am Rhein, aufgewachsen dann jedoch in Kirchheim/Teck. Ich habe studiert und arbeite im Moment als Vertriebsberater. Wohnhaft bin ich derzeit in Uhingen, zusammen mit meiner Frau und unserem einjährigen Sohn. Fußballtechnisch habe ich bisher beim VfL Kirchheim, TSV Schönaich, SV Ebersbach, TSV Deizisau, TSW Weilheim, TT Göppingen, FC Heiningen und SF Dettingen/Teck gespielt. Meine Position sehe ich in der Offensive.

Wie fällt dein Zwischenfazit für die Mannschaft und dich persönlich nach der ersten Saisonhälfte aus?

Als ich von unserem Cheftrainer Hüseyin Fidan auf die Möglichkeit des spielenden Co-Trainers beim FV angesprochen wurde, war ich anfangs überrascht und skeptisch. Nach kurzer Bedenkzeit, dachte ich mir, dass dies für meine persönliche Entwicklung ein großes Potenzial darstellt. Zumal ich als Trainer erste nennenswerte Erfahrungen sammeln und gleichzeitig als leidenschaftlicher Fußballer auch spielerisch aktiv sein kann. Der FV Bad Urach war für mich absolutes Neuland. Ich hatte aber von Beginn an ein sehr gutes Gefühl, da ich Hüseyin schon ein paar Jahre kenne. Deshalb hatte ich diesbezüglich keinerlei Bedenken. Hüseyin ist ein großartiger Trainer und vor allem ein top Mensch, was mir dann auch kaum eine andere Option ließ, außer zuzusagen. Die Mannschaft war mir auch fremd, sodass ich unvorbelastet diese neue Herausforderung annehmen konnte. Hinzu kam, dass ich die Liga auch nicht kannte. Unsere Mannschaft hat mich allerdings sehr schnell überzeugt. Wir haben eine technisch sehr versierte, immer offensiv denkende Mannschaft, deren Spielweise enorm viel Spielwitz beinhaltet. Auf der anderen Seite haben wir aber auch bewiesen, dass wir Spiele auch mal kämpferisch gewinnen können, wenn mal nicht alles klappt, so wie man sich das vornimmt (Bestes Beispiel in Zainingen). Dass wir so weit oben stehen, habe ich persönlich nicht vorhersehen können. Jedoch habe ich von Woche zu Woche immer mehr daran glauben können. Der FVU ist ein Verein, wo man sich echt wohlfühlen kann. Es ist hier sehr familiär. Uwe Redlich hat mich anfangs mit seiner Herzlichkeit sogar positiv überrascht. Ohne großartig meinen Schlusssatz mit Namen zu füllen, möchte ich mich für die herzliche Aufnahme und Unterstützung bei allen Beteiligten bedanken.

Wie siehst du deine Rolle beim FVU?

Als Co-Trainer, muss ich sagen, wurde ich sehr herzlich aufgenommen. Sowohl vom Vorstand als auch von der Mannschaft. Ich lege sehr viel Wert auf eine freundschaftliche Basis. Das fiel mir auch sehr leicht, da es echt super Charaktere im Team gibt. Natürlich gab es auch mal Reibereien, während dem Spiel, weil die Leidenschaft einen dann manchmal eben doch überkommt, aber lösen konnten wir solche Auseinandersetzungen immer ohne Probleme. Ich bin ein vollwertiger Spieler, der im Konkurrenzkampf mitmischt. Was nicht immer sehr einfach ist. Ich muss nämlich immer an den Erfolg der Mannschaft denken, weshalb ich mich im einen oder anderen Spiel aus taktischen oder Formgründen auch gerne auf die Bank gesetzt habe.

Was habt ihr für die Wintervorbereitung geplant?

Am 25.01. haben wir mit einem Testspiel gegen Sickenhausen den Startschuss für die Vorbereitung gelegt. Wir werden überwiegend fünf Einheiten pro Woche absolvieren. Highlight der Vorbereitung wird unser Trainingslager in Antalya vom 12.02.-16.02 sein. Hier werden wir neben schweißtreibenden Einheiten natürlich auch viel Spaß miteinander haben, was uns im Hinblick auf den Teamgeist weiterbringen wird.

Wie lautet die Zielsetzung für die Rückrunde?

Wir haben in der Vorrunde unser Ziel erreicht. Wir wollten ganz oben dabei sein. Mit der Erreichung der Herbstmeisterschaft, kann es eigentlich nur noch ein Ziel geben: Bis zum Ende unsere Position verteidigen! Hierbei habe ich auch bei den Jungs ein echt gutes Gefühl.



23.11.2019 16:58 ( 185 x gelesen )

KREISLIGAB ALB | 13. SPIELTAG | 23.11.2019

FV BAD URACH II – SV AUINGEN II  3:0 (1:0)


In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. In der 23. Minute lief Auingen´s Fabio Winkler allein auf das Uracher Tor zu, setzte den Ball jedoch neben das Gehäuse. Wenn spielerisch nicht viel zu Stande kommt, dann muss es eben ein Standard richten. Gesagt, getan. In der 37. Minute brachte Urach´s Waldemar Walter einen Freistoß direkt im Tor der Gäste unter.

In der zweiten Halbzeit konnten sich die Hausherren leicht steigern und bestimmten nun das Spiel. Lange Zeit jedoch, ohne wirklich gefährlich im gegnerischen Strafraum aufzutauchen. Nach einem schönen Zuspiel von Joachim Schapper, verwertete der eingewechselte Dennis Weiß den Ball zum 2:0 für die Zittelstätter. In der 90. Minute machte Urach´s Koray Özel dann nach einer Ecke per Kopf alles klar. Das 3:0 war gleichzeitig auch der Endstand.

Torfolge:

37.         1:0         Waldemar Walter

73.         2:0         Dennis Weiß

90.         3:0         Koray Özel

Aufstellungen:

FVII:


Omeirat Fadi, Granatieri, Özel, Ferraro, Antunes (60. Weiß), Bauer Markus, Walter Waldemar, Schapper, Omeirat Moussa (28. Dat Troung), Kuhn Michael (70. Wang), Tippelt (60. Gashi)

SVAII:

Mayer, Goral, Matus, Rauscher, Lentini Roberto, Haf, Latschkowski, Lentini Alessandro (73. Winkler), Winkler (35. Schmid), Reiber, von Dungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KREISLIGA A ALB | 16. SPIELTAG | 23.11.2019

FV BAD URACH – TSV STEINHILBEN  6:0 (1:0)

In einer zerfahrenen ersten Halbzeit spielten beide Teams auf Augenhöhe. Der FV hatte etwas mehr vom Spiel, die Gäste aus Steinhilben dafür die besseren Möglichkeiten. In der 14. Minute ging Robin Schmid´s Schuss nur knapp am Uracher Tor vorbei. Auch Nico Wittner hatte nochmal eine gute Chance, doch Urach´s Torwart Greco klärte zur Ecke. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff dann das 1:0 für die Zittelstätter. David Gressel´s Distanzschuss landete unhaltbar im gegnerischen Tor. Kurz nach Wiederanpfiff legte der FVU, mit dem 2:0 durch Onur Seyhan, direkt nach. Nur zwei Minuten später erhöhte Hadi Omeirat, der sich im gegnerischen Sechszehner entscheidend durchsetzen konnte, auf 3:0 für die Hausherren. In der zweiten Halbzeit hatten die Zittelstätter alles im Griff und erhöhten auch noch auf 4:0. Torschütze diesmal, Thomas Kuhn. In der 68. Minute lief Nico Westpfahl allein aufs gegnerische Tor zu und schob zum 5:0 für sein Team ein. Quasi mit dem Schlusspfiff traf Nico Westpfahl dann auch noch zum 6:0.

Torfolge:                                                                    

45.         1:0         David Gressel                                               

50.         2:0         Onur Seyhan

52.         3:0         Hadi Omeirat

60.         4:0         Thomas Kuhn

68.         5:0         Nico Westpfahl

91.         6:0         Nico Westpfahl

Kader:

FVU:

Greco, Da Costa (75. Da Silva Maia), Gressel, Salici, Isik (75. Yiler), Westpfahl, Demirel (65. Prieler), Seyhan, Omeirat (65. Comito), Kuhn, Ögüt

TSV:

Fauser, Betz Steffen, Zeiler, Arnold, Kühnlein, Wittner, Roggenstein, Uhland Marco (75. Betz Felix), Schmid, Kaufmann, Uhland Dennis (65. Betz Manuel)



17.11.2019 16:21 ( 183 x gelesen )

KREISLIGA A ALB | 15. SPIELTAG | 17.11.2019

FV BAD URACH – TSG MÜNSINGEN  3:0 (1:0)


Der FVU machte von Beginn an das Spiel und drückte den Gegner in die eigene Hälfte. Onur Seyhan und Nico Westpfahl vergaben einige gute Tormöglichkeiten, was jedoch auch an den Paraden von Münsingen´s Torhüter Osman Yimaz lag, der seine Mannschaft nicht nur einmal vor einem frühen Rückstand bewahrte. In der 37. Minute war es dann aber soweit. Nach einem Schuss von Nico Westpfahl von der linken Seite stand es verdientermaßen 1:0 für die Zittelstätter.

Direkt nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit bekamen die Gäste aus Münsingen einen Foulelfmeter zugesprochen. Der eingewechselte Furkan Keskin trat an, doch Urach´s Schlusmann Greco hielt den Elfmeter. Nur wenige Minuten später baute der FVU seine Führung aus. Nach Vorarbeit von Hadi Omeirat, netzte Onur Seyhan zum 2:0 für sein Team ein. In der 78. Minute machten die Hausherren, mit dem Treffer zum 3:0 durch Nico Westpfahl, dann alles klar.

Torfolge:

37.         1:0         Nico Westpfahl

52.         2:0         Onur Seyhan

78.         3:0         Nico Westpfahl              

Kader:

FVU:

Greco, Da Costa (85. Da Costa), Gressel, Salici, Isik (78. Yiler), Westpfahl, Demirel, Seyhan, Da Silva Maia, Omeirat (85. Comito), Kuhn

TSGM:

Yilmaz, Krasyuk, Mollahüseyinoglu, Gosetti, Knaub, Kempf (85.Hosseini), Kücükyarma Tutku (74. Schumacher), Richter, Badou (46. Keskin), Eisenschmid, Kücükyarma Anil



07.11.2019 14:25 ( 197 x gelesen )

Beide Uracher Teams an der Tabellenspitze – Derbysieg für den FV I

Auch nach den jüngsten Ergebnissen belegen beide aktiven Mannschaften des FV Bad Urach jeweils den ersten Platz in ihrer Liga.

Der zweiten Mannschaft um Trainergespann Ou Wang und Michael Kuhn reichte dazu am letzten Sonntag im Topspiel um Platz ein 1:1 unentschieden gegen den SV Zainingen II. Zwar gingen die Uracher in der 24. Minute nach einem Tor von Mergim Gahsi mit 1:0 in Führung, doch in der zweiten Halbzeit glich Lars Maucher auf Seiten der Gäste aus. In der Woche zuvor war Urach´s Gegner Mehrstetten nicht angetreten, weshalb diese Partie mit einem 3:0 für den FVII gewertet wurde. Die Zittelstätter führen aktuell die Tabelle der Kreisliga B mit zwei Zählern Vorsprung auf Zainingen II und die SGM Oberstetten an. Letztgenannte empfangen den FVU kommenden Sonntag um 14.30 Uhr. Wieder einmal ein echtes Topspiel um Platz 1. Kann sich der FVU absetzen, wird man von der SGM überholt oder sind die Zaininger am Ende der lachende Dritte? Eine Antwort auf diese Frage gibt es zum Wochenende. Es bleibt spannend.



Über einen weiteren Sieg darf sich die erste Mannschaft von Trainer Huseyin Fidan freuen. Und dabei handelt es sich nicht um irgendeinen Sieg, sondern um drei wichtige Punkte im Derby. Gegen den Nachbarn aus Hülben landeten die Uracher einen klaren 4:0 Sieg. Bereits nach 34 Minuten ebnete Nico Westpfahl mit seinen beiden Toren den Zittelstättern den Weg. Als auch Neuzugang und Co-Trainer Servet Isik noch vor der Halbzeit das 3:0 schoss, war eigentlich schon alles klar. Letzte Hülbener Hoffnungen wurden durch einen Treffer von Hadi Omeirat direkt nach Wiederanpfiff zu Nichte gemacht. Der FVU (36 Punkte) führt mit nun mehr 12 Siegen aus 13 Spielen die Tabelle in der Kreisliga A mit fünf Punkten Vorsprung an. Wer hätte das vor der Saison gedacht. Stärkste Verfolger sind aktuell Genkingen und Wittlingen, die mit jeweils 31 Punkten auf den Plätzen zwei und drei stehen. Nächsten Sonntag ist der FV beim SV Bremelau zu Gast. Los geht’s um 14.30 Uhr.



21.10.2019 16:07 ( 291 x gelesen )

Der FVU mit beiden Teams an der Tabellenspitze – Verletzung überschattet Heimspieltag

Wann hat es das zuletzt gegeben? Man müsste wohl weit zurück in die Geschichtsbücher des FVU blicken. Beide aktiven Mannschaften stehen derzeit auf Platz 1 in ihren Ligen. Ein Start nach Maß. Doch wie kam es dazu:

KREISLIGA A | 11. SPIELTAG | 20.10.19

FV BAD URACH – FC RÖMERSTEIN  5:1 (1:1)


Vergangenen Sonntag gewann der FV I sein sechstes Spiel in Folge. Diesmal musste der FC Römerstein dran glauben. Mit 5:1 setzten die Zittelstätter ein klares Zeichen. Dabei musste die Elf von Trainer Huseyin Fidan zunächst erstmal einen frühen Rückstand verkraften. Bereits nach fünf Minuten führten nämlich die Gäste nach einem Treffer von Tim Hahn mit 0:1. In der 20. Minute konnte Hadi Omeirat auf Seiten der Uracher ausgleichen. Danach passierte vierzig Minuten lang erstmal nichts, ehe der Sturmlauf des FVU begann. In der 60. Minute besorgte David Gressel den 2:1 Führungstreffer, nur drei Minuten später schoss Onur Seyhan das 3:1. Das Spiel war endgültig gedreht. In der 79. Minute erhöhte Rafael Da Silva Maia auf 4:1. Doch damit war noch nicht Schluss, auch Volkan Salici durfte sich in der 86. Minute noch in die Torschützenliste eintragen. Die Freude über den Sieg wurde aufgrund der Verletzung des Uracher Spielers Christoph Hochhaus jedoch enorm getrübt. An dieser Stellen wünschen wir ihm alles erdenklich Gute und einen schnellen Heilungsprozess.

Nach elf Spielen (10 Siege, 1 Niederlage) rangiert der FVU aktuell mit 30 Punkten auf Platz 1. Dicht gefolgt von den beiden Bezirksliga-Absteigern TSV Genkingen (28 Punkte) und TSV Wittlingen (25 Punkte, 1 Spiel weniger). Was kann es da schon spannenderes geben, wie wenn der Erste auf den Zweiten trifft? Kommenden Sonntag um 15 Uhr tritt der FVU nämlich beim TSV Genkingen an. Spannung ist bei dieser Tabellenkonstellation allemal vorhanden. Der FV hofft deshalb auf zahlreiche Fans und Unterstützer in Genkingen, Auf geht’s FVU!!

Nicht weniger erfolgreich ist momentan die zweite Mannschaft in der Kreisliga B. Das Trainergespann Ou Wang und Michael Kuhn dürfte auch mit dem jüngsten Ergebnis wieder voll zufrieden sein:

KREISLIGA B | 8. SPIELTAG | 20.10.19

FV BAD URACH II – SV APFELSTETTEN  7:1 (2:1)

Den dritten Sieg in Serie durften die Jungs der zweiten Mannschaft am Ende ihres sensationellen 7:1 Erfolgs gegen Apfelstetten bejubeln. Dabei wurde der Hebel auf „Heimsieg“ schnell direkt zu Beginn des Spiels schon umgelegt. Nach acht Minuten stand es bereits 2:0 für die Hausherren. Timo Prieler und Joachim Schapper sorgten für die Tore. In der 37. Minute kamen die Gäste durch Stefan Lamparter dann zum 2:1 Anschlusstreffer, welcher gleichzeitig auch den Halbzeitstand besiegelte. Zunächst sah das nach einer engen Kiste aus, doch in der zweiten Halbzeit legten die Uracher erst so richtig los. In der 54. Minute schoss „Wowa“ Walter das 3:1, nur drei Minuten später besorgte Joachim Schapper das 4:1. Das 5:1 war dann ein Eigentor des Gegners, ehe Timo Prieler und Dominik Antunes das Ergebnis am Ende noch auf 7:1 hochschraubten.

Nach acht Spielen (7 Siege, 1 Niederlage) grüßt auch der FV II mit 21 Punkten von Rang 1. Jedoch punktgleich mit dem SV Bremelau, die das schlechtere Torverhältnis aufweisen. Nächsten Sonntag gastiert der FV II beim WSV Mehrstetten. (Anstoß 13 Uhr)



(1) 2 3 4 ... 25 »
Nächster Spieltag
blockHeaderEditIcon

FACEBOOK:

Logo FV Bad Urach

Folge uns auf Facebook!

Wir begrüssen unseren nächsten Gast in der Zittelstatt!

Partner Home
blockHeaderEditIcon
Informationen
blockHeaderEditIcon

INFORMATIONEN


Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
Sitemap

Anschrift

FV Bad Urach
Postfach 1646

72576 Bad Urach

Socialmedia
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*