Der Mythos FV
blockHeaderEditIcon

Herzlich willkommen beim FV Bad Urach

Firma Sika Logo FV Bad Urach

Wir freuen uns über deinen Besuch auf unserer neuen Homepage.

Neben zwei aktiven Mannschaften freut sich der FV Bad Urach besonders darüber Kinder und Jugendliche von den Bambinis bis hin zur A-Jugend fußballerisch weiter zu entwickeln.

Erfahre vieles Weitere auf der neu gestaltenen Homepage alles rund um den Verein. 

Akuelle News und Hintergrundberichte, Interviews, Spielergebnisse, Fotos und vieles mehr.

News Überschrift
blockHeaderEditIcon

Aktuelles FV BAD URACH

Aktuelles : Jugendbereich des FVU stellt sich neu auf
17.08.2020 20:34 ( 463 x gelesen )

Jugendbereich des FVU stellt sich neu auf

für Neujugendleiter Hubi Weyrich ist es „eine Herzensangelegenheit“ und der Beginn einer hoffentlich erfolgreichen neuen Ära der Jugendarbeit in der Uracher Zittelstatt. Doch der Reihe nach.

Vor kurzem wurde im Rahmen der Jugendvollversammlung die Führung der Jugendleitung neu gewählt. Der bisherige Amtsinhaber, Andreas Bauer, stellte sein Amt zur Verfügung. „Zunächst einmal möchten wir uns bei Andi für seine jahrelange gute Arbeit an der Spitze der Jugend herzlich bedanken. Andreas war jedoch nicht nur Jugendleiter, sondern auch noch als Trainer und Mitglied unseres Hauptausschusses im Einsatz. Das waren ziemlich viele Aufgaben auf einmal, was heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr ist, nimmt die ehrenamtliche Vereinsarbeit tendenziell doch eher ab. Wir wünschen Andi für seine Zukunft natürlich Alles erdenklich Gute und freuen uns, wenn er dem FV erhalten bleibt“, so Präsident Uwe Redlich.

Nachdem sich herausstellte, dass die Stelle des Jugendleiters bald vakant sein würde, befasste sich Hubi Weyrich eingehend mit dem Gedanken, diese Stelle künftig zu begleiten. „Die Jugend liegt mir schon immer am Herzen. Ich bin in Nürtingen aufgewachsen und war dort schon Jugendtrainer. Später dann auch hier beim FVU. Deshalb ist es für mich tatsächlich eine Herzensangelegenheit dieses Amt zu übernehmen“, so Weyrich. Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort. Dieses Sprichwort mag dabei vor allem für „Hubi“, wie ihn alle nennen, bestens zutreffen. In den letzten Jahren nämlich konnte er seinen Blick, was gute und professionelle Jugendarbeit bedeutet, aus der bequemen Perspektive eines Außenstehenden beobachten und dabei wichtige Erkenntnisse gewinnen. „Unser Sohn Mick, der selbst einige Jahre in der Jugend des FVU gespielt hat, wollte irgendwann seinen Horizont erweitern und so begleitete ich ihn zu seinen Vereinen, in denen er im Anschluss gespielt hat. Sowohl in Kirchheim, als auch in Reutlingen fand ich dabei eine sehr professionelle und auf Qualität ausgelegte Jugendarbeit vor“, berichtet Weyrich. Dies nahm Urachs neuer Jugendvorsitzender zum Anlass, diese Ideen auch in seinen Heimatverein hineinzutragen. „Was die Qualität und Professionalität angeht, hatten uns diese Vereine einiges voraus. Dafür muss man natürlich ein wenig Geld in die Hand nehmen“, weiß der erfahrene Jugendtrainer. Was er damit meint: Es reiche nicht aus, Trainer zu installieren, getreu dem Motto: Man ist froh, dass man überhaupt jemanden gefunden hat, der das Training leitet, sondern man brauche qualifizierte Trainer. „Wir möchten künftig qualifizierte Trainer von den Bambinis bis hin zur A-Jugend. Wir wollen, dass Eltern irgendwann sagen: Beim FVU möchte ich meine Kinder anmelden, da lernen Sie wirklich was“. Hierzu wurden bereits erste Schritte unternommen. Es finden zur Zeit in Zusammenarbeit mit dem WFV zwei Lehrgänge statt, an denen angehende Trainer die notwendige Ausbildung erhalten. Zudem wurde ein professioneller Torwart-Trainer verpflichtet, der künftig einmal pro Woche kommt, um die A- und B-Junioren, sowie die Aktiven-Torhüter zu unterstützen.

Auch der spätere Schritt der Jugendlichen in den Aktiven-Bereich soll wohl überlegt sein, weshalb Weyrich auch den Trainer der Aktiven, Hüseyin Fidan, einlädt, seine Spielidee in der Jugend vorzustellen. Mittel- und langfristig möchte Weyrich mit allen Jugendmannschaften in der Bezirksliga spielen. Nicht zuletzt diese Aufbruchsstimmung führte bereits jetzt schon dazu, dass einige ehemalige Jugendliche wieder zurück zum FVU kommen. „Durch unser neues Konzept konnten wir einige Spieler wieder zurückholen, die unter anderem bereits in der Verbandsliga gespielt haben“, freut sich Weyrich, der unter anderem auch als DJ bei den Heimspielen der Aktiven im Einsatz ist.

Bei aller gewünschten Professionalität darf der Spaß und die Lockerheit natürlich nicht zu kurz kommen. „Wir beim FV haben vielen Städten eines voraus: Wir haben ein intaktes Vereinsleben. Wir haben ein tolles Sportheim, das in diesem Jahr nochmal renoviert wurde. Familien können dort aktiv am Vereinsleben teilhaben. Die Jugendlichen haben nun innerhalb des Sportheims einen extra Raum, in dem es Angebote zum Verweilen speziell für Sie gibt“. Weyrich, dem das Vereinsleben sehr wichtig ist, betont noch einmal: „Was wir beim FVU haben ist eine Seele. Wir sind eine große Familie und diese Werte leben wir und geben wir auch weiter“. Auch aus diesem Grund hat sich Hubi, neben seiner Tätigkeit als Jugendleiter, auch dazu entschlossen, selbst wieder als Trainer bei den Bambinis aktiv zu sein. „Ich möchte sehen was an der Basis los ist. Zudem suche ich aktiv den Kontakt zu den Eltern. Ich möchte, dass die Eltern im Verein eingebunden sind und wenn Sie mögen, teilhaben am Vereinsleben“.

Unterstützt wird Weyrich in seiner zukünftigen Aufgabe von Hanna Mall-Rieger und Alex Diehl. Zusammen verstehen sich als Jugendleiter-Team, indem die Aufgaben verteilt sind.

„Ich freue mich sehr darüber, dass Hanna und Alex mit dabei sind. Hanna, die selbst schon jahrelang Fußball spielt, FV´lerin durch und durch ist und zudem von der Erfahrung Ihres Mannes, der zweiter Spielleiter bei den Aktiven ist, profitiert. Sie wird sich in erster Linie um die administrativen Aufgaben kümmern. Alex, den ich ebenfalls sehr schätze und den ich als engagierten und zuverlässigen Menschen kennengelernt habe, wird unsere Projekte ebenfalls unterstützen.

„Wir freuen uns, dass die Jugendleiter-Stelle so gut neu besetzt wurde und blicken optimistisch in die Zukunft. Uns lag die Jugendarbeit immer schon am Herzen, deshalb kann ich alle Eltern nur ermuntern mal bei uns vorbeizuschauen“, so Uwe Redlich.

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Nächster Spieltag
blockHeaderEditIcon

FACEBOOK:

Logo FV Bad Urach

Folge uns auf Facebook!

Wir begrüssen unseren nächsten Gast in der Zittelstatt!

Partner Home
blockHeaderEditIcon
Informationen
blockHeaderEditIcon

INFORMATIONEN


Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
Sitemap

Anschrift

FV Bad Urach
Postfach 1646

72574 Bad Urach

Socialmedia
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*